Sterben

Susann Pásztor. Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster.

5 März
Fenster oeffnen
Liebe und Tod sind die beiden großen Themen der Literatur, die Bücher darüber füllen Bibliotheken, aus vielen dampfen Schwulst und Kitsch. Vollkommen frei davon ist der jüngste Roman von Susann Pásztor, in dem ein ziemlich normaler Stadtneurotiker einer krebskranken Todeskandidatin als ehrenamtlicher Sterbebegleiter den letzten Akt erleichtern möchte.
Tags: Sterben