"Der Rest der Familie ..." – Was ist hier das Subjekt?

Liebe Frau Jodl,
Was ist das Subjekt im Satz: "Der Rest der Familie schläft auf dem Sofa."? (Ich dachte zuerst, es wäre nur der Rest, weil "der Familie" der 2. Fall ist – aber stimmt das auch und warum?)

Liebe Frau D.,
das ist ganz einfach: Subjekt des Satzes ist: „der Rest der Familie". 
Wenn man das noch einmal auf einer feineren Ebene analysiert ist der Kern (oder Nukleus sagen manche Grammatiken) des Subjekts „der Rest“. An diesem Kern hängt dran als Genitiv-Attribut „der Familie“. 
Der Genitiv ist als Form nämlich überhaupt nicht ausgestorben. Nur als Objekt eines Satzes finden wir ihn fast nicht mehr, als Attribut erfüllt er immer noch viele Funktionen. Hier ist es die Bestimmung des Wortes „Rest“. Genitivattribute sind so genannte Rechtsattribute, weil sie rechts von dem Nomen stehen, das sie bestimmen.

Ist Ihnen damit geholfen?
Herzlich,
Angelika Jodl

Themen

Grammatik-Blog
K 5 – Behaghels Gesetz
23 Juni 2016
Gibt es einen Grund dafür, dass das Belebte so gerne am Satzanfang steht? Oder vielleicht sollten wir besser fragen: Gibt es einen Grund, dass es sich...
K 3 – Die Satzklammer
13 Juni 2016
Sein, haben und werden müssen nicht immer als Hilfsverb buckeln, selbstverständlich können sie auch mit ihrer eigentlichen Bedeutung brillieren,...
K 9 – Was sich im Vorfeld tut
10 Juli 2016
Die Sprachen der Welt werden von der Wissenschaft eingeteilt in solche, bei denen ganz vorne im Satz das Subjekt steht, es folgt das Verb, dann das...
K 8 – Statistisches zu TE-KA-MO-LO
8 Juli 2016
Sätze mit der Reihenfolge TE-Verb-Subjekt-MO-Objekt kommen tatsächlich oft vor. Sollte man dann nicht vielleicht doch eine Regel aufstellen...
K 3 – Wohin mit den Verben?
12 Juni 2016
Wo also steht das Verb im Satz? Nehmen wir uns unsere beiden Helden vor und schauen nach, was sie am Ende des Zweiten Kapitels so treiben: