"Der Rest der Familie ..." – Was ist hier das Subjekt?

Liebe Frau Jodl,
Was ist das Subjekt im Satz: "Der Rest der Familie schläft auf dem Sofa."? (Ich dachte zuerst, es wäre nur der Rest, weil "der Familie" der 2. Fall ist – aber stimmt das auch und warum?)

Liebe Frau D.,
das ist ganz einfach: Subjekt des Satzes ist: „der Rest der Familie". 
Wenn man das noch einmal auf einer feineren Ebene analysiert ist der Kern (oder Nukleus sagen manche Grammatiken) des Subjekts „der Rest“. An diesem Kern hängt dran als Genitiv-Attribut „der Familie“. 
Der Genitiv ist als Form nämlich überhaupt nicht ausgestorben. Nur als Objekt eines Satzes finden wir ihn fast nicht mehr, als Attribut erfüllt er immer noch viele Funktionen. Hier ist es die Bestimmung des Wortes „Rest“. Genitivattribute sind so genannte Rechtsattribute, weil sie rechts von dem Nomen stehen, das sie bestimmen.

Ist Ihnen damit geholfen?
Herzlich,
Angelika Jodl

Themen

Grammatik-Blog
Der gelungene deutsche Satz
1 Juni 2016
Nehmen wir dazu noch einmal eine Szene mit Pferd:  Nileo am 18. 12. 2014 in Daglfing; im Sulky Josef Franzl © Franz Hahn
K 7 – Artikel und Sprachen
30 Juni 2016
Dass sich Artikel in einer Sprache finden, ist keine Selbstverständlichkeit. Artikel sind junge Wesen im Wörterdschungel. Bei weitem die meisten...
K 11 – Wann klammern wir aus?
20 Juli 2016
Auf dem Nachfeld treiben sich in erster Linie Nebensätze herum. Diese sind für sich selbst meist schon so lang, dass das Mittelfeld im Hauptsatz...
K 6 – Reflexivpronomen, Angaben, Modalpartikel
27 Juni 2016
Einem Wechsel nur diesem klanglichen Prinzip zuliebe begegnen wir auch beim Reflexivpronomen sich. Dieses Wort ist von seiner Eigenbedeutung...
K 8 – Wohin mit den Angaben?
4 Juli 2016
Nun haben wir sie also soweit, Salli und ihren Sergey. Was die beiden tun, können wir uns ja vorstellen, wir hätten also alle Bestandteile für einen...