"Der Rest der Familie ..." – Was ist hier das Subjekt?

Liebe Frau Jodl,
Was ist das Subjekt im Satz: "Der Rest der Familie schläft auf dem Sofa."? (Ich dachte zuerst, es wäre nur der Rest, weil "der Familie" der 2. Fall ist – aber stimmt das auch und warum?)

Liebe Frau D.,
das ist ganz einfach: Subjekt des Satzes ist: „der Rest der Familie". 
Wenn man das noch einmal auf einer feineren Ebene analysiert ist der Kern (oder Nukleus sagen manche Grammatiken) des Subjekts „der Rest“. An diesem Kern hängt dran als Genitiv-Attribut „der Familie“. 
Der Genitiv ist als Form nämlich überhaupt nicht ausgestorben. Nur als Objekt eines Satzes finden wir ihn fast nicht mehr, als Attribut erfüllt er immer noch viele Funktionen. Hier ist es die Bestimmung des Wortes „Rest“. Genitivattribute sind so genannte Rechtsattribute, weil sie rechts von dem Nomen stehen, das sie bestimmen.

Ist Ihnen damit geholfen?
Herzlich,
Angelika Jodl

Themen

Grammatik-Blog
K 3 – Satzmonster
15 Juni 2016
Mit dieser Klammerform lässt sich Missbrauch treiben, indem so viel Ballast zwischen die beiden Verben geschichtet wird, dass das menschliche...
K 9 – Wie ein Text entsteht
13 Juli 2016
Ohne Zweifel ist das Vorfeld die Position mit der weitesten Entfernung zum Satzende. Dennoch besitzen Satzglieder auf dem Vorfeld eine gewisse Macht...
K 12 – Sind Interjektionen Wörter?
24 Juli 2016
Mit seiner Auffassung, Interjektionen seien nicht mehr als Krach, befindet sich Sallis Freund, der kluge Dr. Donnerstag, hinter dem Mond. Dass...
K 12 – Wie Sprache beginnt
27 Juli 2016
Im Laufe der Zeit hat sich bei Interjektionen und Gesten eine kulturspezifische Verzweigung ergeben, so dass heutige Sprachgemeinschaften manchmal...
K 1 – Verben und Adverbien
5 Juni 2016
Die Hauptarbeit im Satz leisten die Verben (5). Geschmeidig sind sie wie Katzentiere, schon wenn wir konjugieren, ändern sie ihre Gestalt: ich...