Irrealer Vergleichssatz mit "als", "als ob" oder "als wenn"?

Liebe Frau Jodl, ich lerne gerade irreale Vergleichssätze und ich habe nicht verstanden, ob die Bedeutungen von als, als ob oder als wenn gleich sind.Ich habe schon die grammatikalischen Regeln von diesen Wörtern  verstanden, aber ich möchte auch die Bedeutung wissen. Könnten Sie mir da bitte helfen? Danke im Voraus und viele Grüße. Tuana E.

Liebe Tuana, da helfe ich Ihnen doch gerne weiter.

Die "Bedeutung" ist bei allen dreien die gleiche. Unterschiede gibt es

1. zwischen als und als ob in der Syntax. Beide haben außerdem die Wahl zwischen Konjunktiv I und Konjunktiv II:

Paul tut so, als könnte/könne er lesen.[In Wirklichkeit ist er aber Analphabet.]
Paul tut so, als ob er lesen könnte/könne. [In Wirklichkeit ist er aber Analphabet.]

Das ob zaubert eine Nebensatzstruktur, so dass das finite Verb ans Satzende muss.

2. als wenn ist ein wenig anders. Syntaktisch braucht es wie als ob eine Nebensatzstruktur:

Paul tut so, als wenn er lesen könnte/könne. [In Wirklichkeit ist er aber Analphabet.]

Der eigentliche Unterschied zwischen als und als ob liegt aber in dem, was die Linguisten "sprachliche Register" nennen. Wer als oder als ob benutzt, sagt über sich, dass er viel über Sprache weiß, dass er Konjunktive kennt und elegante Nebensätze bauen kann. Dagegen klingt als wenn viel mehr nach gesprochener Sprache. Deshalb kommt diese Form auch oft mit dem Indikativ vor:

Paul tut so, als wenn er lesen kann

In diesem Satz verschwindet zusammen mit dem Konjunktiv auch die Sicherheit des Sprechers über Pauls Analphabetismus [ein möglicher Nachsatz könnte also heißen: Ich weiß aber nicht, ob er lesen kann.]

Hat Ihnen das jetzt geholfen?
Herzliche Grüße von Angelika Jodl

Weitere Grammatik Fragen

Was ist ein Subjektsatz?
Themen

Grammatik-Blog
K 11 – Superauftritt für Subjekte
21 Juli 2016
Nicht alle Satzglieder können ausgeklammert werden. Einzelne Nomen oder Pronomen finden wir nie auf dem Nachfeld. Fast schon gewohnheitsmäßig dagegen...
K 8 – Wo, wann, wie, warum – Was Lehrbücher empfehlen
6 Juli 2016
Die häufigsten Angaben sind die Wörter und Wortgruppen, die sich auf die vier schon genannten Fragewörter beziehen – auf das Wo, Wann, Wie und Warum....
K 5 – Noch einmal: Sache und Person
24 Juni 2016
Schauen wir dazu noch einmal in die Geschichte von Salli und Sergey. Im fünften Kapitel sind wir folgenden Lebewesen begegnet: den vier Helden, die...
K 11 – Wann klammern wir aus?
20 Juli 2016
Auf dem Nachfeld treiben sich in erster Linie Nebensätze herum. Diese sind für sich selbst meist schon so lang, dass das Mittelfeld im Hauptsatz...
K 3 – Die Endposition im Satz
16 Juni 2016
In den allermeisten deutschen Sätzen finden wir wie gesehen das bedeutungstragende Verb auf der Endposition. Diese Erkenntnis ist ein kleiner...