Buchstabe oder Buchstaben?

Buchstabe(n) für Buchstabe(n) aneinanderreihen – wie ist es richtig?
Beste Grüße, Heike S.

Liebe Heike S.,
der Buchstabe gehört zu den wenigen Nomen (Friede, Wille, Glaube, Name), die der so genannten N-Deklination folgen und darin noch einmal besonders behandelt werden. Diese Nomen erhalten im Plural in allen Kasus und im Singular Dativ und Akkusativ ein -n angehängt, im Genitiv Singular ein -ns, im Nominativ Singular bleibt die Endung -e. Das heißt, prinzipiell kommt es für Ihre Frage auf die syntaktische Stellung an, die der Buchstabe einnimmt. 

Ist er Subjekt (also Nominativ)? Dann so:
Buchstabe für Buchstabe wird aneinandergereiht.

Oder Akkusativobjekt? Dann so:
Man reihte Buchstaben für Buchstaben aneinander.

Ganz so prinzipiell geht es allerdings in der letzten Zeit nicht mehr zu. Im Zuge des aktuell rasanten Sprachwandels, dem vor allem Endungen zum Opfer fallen, könnte ich mir gut vorstellen, dass in manchen Redaktionsstuben auch ein Satz durchgeht wie:
Man reihte Buchstabe für Buchstabe aneinander.

Herzliche Grüße und viele schöne Buchstaben!

Themen

Grammatik-Blog
K 4 – Das Akkusativobjekt
18 Juni 2016
Um als Objekt aufzutreten, braucht das Nomen ein Verb, das nach ihm ruft. Die weitaus meisten Verben (mehr als 4500) rufen nach dem Akkusativobjekt....
K 9 – Eine andere Art Spannung
15 Juli 2016
Die Satzglieder im Vorfeld leisten Häkelarbeit, schaffen also eine Textstruktur; gleichzeitig leisten sie so die bestmögliche Vorbereitung für den...
K 12 – Interjektionen und Sprache
25 Juli 2016
Interjektionen sind keine Wörter, sondern Sätze. Au lässt sich nicht durch ein anderes Wort ersetzen, doch es lässt sich in einen Satz...
Vorweg ein Brief an den Leser
26 Mai 2016
Lieber Leser, es könnte sein, dass wir uns...
K 2 – Notwendige Satzglieder
9 Juni 2016
Ohne Subjekt kein Satz, hieß es. Und wie steht es mit den anderen Satzgliedern? Dazu müssen wir die Verben befragen. Die meisten von ihnen würden sich...