Wie kann ich "sondern" erklären?

Ich unterrichte seit einiger Zeit Flüchtlinge, und immer wenn sie eigentlich sondern sagen sollen, kommt aber. Ich weiß nicht, wie ich den Unterschied von sondern und aber erklären soll. Da ist doch einer, oder?


Ja, da ist einer. Sondern reagiert auf eine Negation in dem Satz davor, du brauchst da also ein nicht oder kein. Das heißt allerdings nicht umgekehrt, dass auf jedes Negationswort gleich ein sondern folgt. Ein aber ist auch möglich:

Ich kann noch nicht richtig Deutsch, aber prima jonglieren.
Ich bin kein deutscher Staatsbürger, aber deswegen nicht superunglücklich.

Für ein sondern brauchst du neben der Negation auch noch die Zugehörigkeit zur gleichen Kategorie. So etwas etwa:

Ich spreche nicht Arabisch, sondern Persisch.
Ich bin kein deutscher Staatsangehöriger, sondern Afghane.

Die gemeinsame Kategorie heißt hier Sprache oder Nationalität. Und das sondern klärt das Besondere dabei.

Alles klar? Viel Spaß beim Unterrichten!

Themen

Grammatik-Blog
K 1 – Partikeln und Interjektionen
7 Juni 2016
Der Begriff Partikel (9) scheint eine Art Schublade darzustellen, in die man wirft, was sonst noch an kleinem Wortkroppzeugs herumfliegt, das sich...
K 12 – Interjektionen und Sprache
25 Juli 2016
Interjektionen sind keine Wörter, sondern Sätze. Au lässt sich nicht durch ein anderes Wort ersetzen, doch es lässt sich in einen Satz...
K 12 – Vorsprachliches
26 Juli 2016
Eine weitere Funktion von Sprache lautet Kommunikation. Wer mit dem eigenen Angstgeschrei andere warnt, hat den Weg dazu schon eingeschlagen. Wer...
K 1 – Pronomen und Adjektive
4 Juni 2016
Pronomen (3) haben etwas Äffchenartiges: klein sind sie, behände und reich an Unterarten. Eine besonders häufig vorkommende Population sind die...
K 3 – Wohin mit den Verben?
12 Juni 2016
Wo also steht das Verb im Satz? Nehmen wir uns unsere beiden Helden vor und schauen nach, was sie am Ende des Zweiten Kapitels so treiben: