Georgien 2017 – Beruferaten und Wohnungssuche in Kutaissi

26 Mai
Steinmetz

Fast noch mehr als die Russen scheinen Georgier Skulpturen zu lieben – falls jemand also mal als Kreativer berühmt und in Stein gemeißelt werden will, sollte er es unbedingt bis in den Kaukasus schaffen. An jeder Ecke steht in Kutaissi ein Kulturschaffender, weshalb Dana ihren Stadtrundgang stringent als Heiteres Beruferaten aufgebaut hat: Was war der da oben von Beruf? Hm? Schmied? Falsch! Nochmal – ja! Ein Steinmetz!  

Filmemacher
Und dieser? Jawoll – Filmemacher! (Aber das war jetzt leicht.)

Im Stadtpark stellt sie uns eine Frauencombo vor: vier singende Schwestern, die das Lied „Suliko“ komponierten, das wie den Film "Mimino" jeder ehemalige Sowjetbürger kennt (und das auch in "Mimino" in der berühmten Tanzszene vorkommt). 

Suliko

Übrigens ist der Park nicht nur Erholungsstätte für die Stadtbevölkerung, sondern dient gleichzeitig als Immobilienbörse: Wer eine Wohnung sucht, läuft hier herum und quatscht die friedlich auf ihren Bänken sitzenden Leute an: „Wisst ihr, wo demnächst was frei wird?“ Das wird sofort reihum weiter erzählt, bis zum Abend kann man die ersten Objekte besichtigen.

Leute im Park

Teilen:

Blog abonnieren

Themen
    Reisebilder
    Ich verreise eigentlich nur, um Freunde zu besuchen oder an meinem Reiseziel zu arbeiten. In den letzten Jahren waren das Orte in Rumänien, Russland, Griechenland und Georgien. Von dort wird es hier Bilder geben und ein wenig Text. Nichts Spektakuläres, nur Innenansichten. Und ganz normale Einheimische.

    Rezensionen
    Wenn mir ein Buch nach 40 Seiten immer noch nicht gefällt, lese ich es nicht weiter, kann es also auch nicht rezensieren. Deshalb stelle ich hier ausschließlich Werke vor, die ich wirklich empfehlen möchte. Oder – seltener – die mich so empört haben, dass ich meine, davor warnen zu sollen. 

    Porträts ehemaliger Studenten
    Aus der ganzen Welt sind sie gekommen, aus allen Kontinenten. Ich erinnere mich an zwei Südafrikaner, die an einem heißen Sommertag im Schulhof einen Regentanz aufführten. Ich erinnere mich an Sinan, Anneli und Hamada, an Ahmed, Barbara und Zeljka, alle ganz verschieden, jeder interessant. Hier möchte ich einige von ihnen porträtieren.